Brüder, zur Sonne, zur Freiheit

Text: Leonid Radin; Deutsche Fassung: Hermann Scherchen

Brüder, zur Sonne, zur Freiheit,
Brüder, zum Lichte empor!
Hell aus dem dunklen Vergang’nen,
Leuchtet die Zukunft hervor.

Seht, wie der Zug von Millionen,
Endlos aus Nächtigem quillt,
Bis euer Sehnsucht Verlangen,
Himmel und Nacht überschwillt.

Brüder, in eins nun die Hände!
Brüder, das Sterben verlacht!
Ewig der Sklaverei ein Ende!
Heilig die letzte Schlacht!

Brechet das Joch der Tyrannen,
Das euch so grausam gequält.
Schwenket die blutroten Fahnen
Über die Arbeiterwelt.

 

Text: Leonid Radin
Deutsche Fassung: Hermann Scherchen
Musik: russ. Volkslied

Zitiert nach Ernst Busch: Oktobersturm - Aufbau. Aurora 5 80 018/019. Erstmals erschienen im Jahr 1967 (zum 50. Jahrestag der Russischen Oktoberrevolution).