Wir im fernen Vaterland geboren (Lied der Inter-Brigaden)

Text: Erich Weinert; Musik: Carlos Palacio

Wir im fernen Vaterland geboren,
Nahmen nichts als Haß im Herzen mit. –
/: Doch wir haben die Heimat nicht verloren,
Unsre Heimat ist heute vor Madrid. :/

Spaniens Brüder stehn auf der Barrikade,
Unsre Brüder sind Bauer und Prolet. –
/: Vorwärts, Internationale Brigade,!
Hoch die Fahne der Solidarität! :/

 

Text: Erich Weinert
Musik: Carlos Palacio

 

Spaniens Freiheit heißt jetzt unsre Ehre;
unser Herz ist international.
/: Jagt zum Teufel die Fremdenlegionäre!
Jagt ins Meer den Banditengeneral :/

Träumte schon in Madrid sich zur Parade,
doch wir waren schon da, er kam zu spät!
/: Vorwärts, Internationale Brigade!
Hoch die Fahne der Solidarität! :/

Mit Gewehren, Bomben und Granaten
wird das Ungeziefer ausgebrannt.
/: Frei das Land von Banditen und Piraten,
Brüder Spaniens, denn euch gehört das Land! :/

Dem Faschistengesindel keine Gnade,
keine Gnade dem Hund, der uns verrät!
/: Vorwärts, Internationale Brigade!
Hoch die Fahne der Solidarität! :/

Zitiert nach Ernst Busch: Canciones de las Brigadas Internacionales. Aurora 5 80 001/002. Hrsg. 1963, Nachaufl. 1964, 1968, 1974, 1976. Das Lied entstand kurz nach Formierung der Internationalen Brigaden im Jahr 1936. Die Melodie war bereits 1934 für ein Lied auf den brasilianischen Revolutionär Luis Carlos Prestes verfasst worden. Der neue Text, den Erich Weinert schrieb, hat noch weitere Strophen, die teilweise auch von Ernst Busch gesungen wurden und sich z.B. in Inge Lammels Liedersammlung "Und weil der Mensch ein Mensch ist" finden: