Schwur an Stalin

Text: W. Sajanow (dt. v. Kuba); Musik: Dmitri Schostakowitsch

Die Prüfungszeit begann – das Herz der Millionen
ein rotes Hammerwerk: So schwur das Sowjetland.
So schwur das Volk, sein Blut und Leben nicht zu schonen,
und hielt sich selbst den Schwur, das rote Herz bestand.

Den Sieg vom Schwarzen Meer zum Pazifik zu tragen,
Sowjetland schwur und griff zu Hammer und Gewehr.
Zu kämpfen, schwur das Volk und dreifach zuzuschlagen,
und trug den Sieg vom Pazifik vom Schwarzen Meer.

Zu siegen in der Luft und auf dem Meeresgrunde,
Sowjetland schwur, und dieser Schwur flog wie ein Stein –
Und ein Hurra aus millionenfachem Munde,
so schwur das Volk und fegte Meer und Himmel rein.

So schwur das Volk! Und Stalin galten alle Eide!
Wie eine Mauer standen wir und voller Mut.
Stalin hielten wir im Glück und bittrem Leide  –
die Prüfungszeit begann, und wir bestanden gut.

 

Text: W. Sajanow (Deutsche Nachdichtung von Kuba)
Musik: Dmitri Schostakowitsch

Zitiert nach Ernst Busch (Hrsg.): Lieder der UdSSR. Lieder um Stalin. Berlin (Lied der Zeit) 1949, S. 100-101. Schallplattenaufnahme 1950 auf Eterna; enthalten auf dem Album "Zum 70. Geburtstag Stalins".