Hoppla! Wir leben!

Text: Walter Mehring; Musik: Edmund Meisel

In diesem „Hotel zur Erde“
War die Creme der Gesellschaft zu Gast –
Sie trug mit leichter Gebärde
Die schwere Lebenslast!
Sie hielt auf gute Ernährung –
Bis man eine Kriegserklärung
Als Scheck in Zahlung gab.
Da kamen die Diplomaten,
Um über den Fall zu beraten.
Sie sprachen: Wir brauchen wieder mal ’nen Krieg
Und größere Zeiten eben!
Es gibt nur eine Politik:
Hoppla, wir leben –
Wir leben und rechnen ab!

Säbelrasseln – Volksekstase –
Welche Tänze tanzt man morgen?
Hoppla!
Blaukreuzgase – Menschheitsphrase –
Unsere Sorgen!
Hoppla!
Es blutet uns das Herze
Vor lauter Druckerschwärze.
Hoppla!
Freiheit – hinter Gitterstäben –
Schützengräben.
Hoppla! Wir leben!

In diesem „Hotel zur Erde“
War das Militär zu Gast –
Wir kämpften für ihre Beschwerde –
Sie haben für uns gehaßt!
Sie machten blutige Spesen,
Sie gaben als Trinkgeld Prothesen,
Den Gefallenen ein Massengrab –
Doch als sie sollten zahlen
Für alle Todesqualen:
Da stand unser Generalfeldmarschall
Und die Geistlichkeit daneben –
Die sangen ergriffen den Heldenchoral:
Hoppla, wir leben –
Wir leben! Und rechnen ab!

Die Muschkoten – und die Roten,
Das sind unsere Feinde morgen.
Hoppla!
Und die paar Millionen Toten –
Unsere Sorgen!
Hoppla!
Es blutet uns das Herze
Unter dem Eisenerze!
Hoppla!
Freiheit – hinter Gitterstäben –
Schützengräben.
Hoppla! Wir leben!

In diesem „Hotel zur Erde“
Blieb die Creme der Gesellschaft zu Gast –
Sie trägt noch mit leichter Gebärde
Die schwere Lebenslast!
Die Feinde sind verdroschen –
Gib dem Krüppel dort einen Groschen!
Wir haben es selber so knapp!
Die Minister, die Denker und Dichter:
Es sind wieder dieselben Gesichter!
Es ist alles wieder wie vor dem Krieg –
Vor dem nächsten Weltkrieg eben –
Faschisten trommeln Schlachtmusik –
Hört doch! Proleten!
Wann rechnen mit ihnen wir ab?!

Wenn den Bau wir demolieren –
Welche Tänze tanzt ihr morgen,
Hoppla!
Wenn statt ihren – hier regieren
Unsere Sorgen.
Hoppla!
Sucht Schutz bei eurem Gotte,
Dem elektrischen Schafotte.
Hoppla!
Weg mit euren Generälen!
Wir befehlen: Hoppla! Wir leben!
Und rechnen ab!

 

Text: Walter Mehring
Musik: Edmund Meisel

Zitiert nach Ernst Busch: Kantate von Krieg, Frieden und Inflation - Walter Mehring / Hanns Eisler, Edmund Meisel (Rote Reihe 4; Au 5 85 042). Hrsg. 1973.