Erinnerungsort - Materialien zur Kulturgeschichte deutsch | english | русский
 
StartseiteKontaktImpressumLinksMitgliederbereich

Suche:

Jochen Voit
Aktuelle Projekte
Lehrveranstaltungen
Oral History
Ernst Busch als
Erinnerungsort
Leseproben
Pressestimmen
Fotos
Interviews A-Z
Lieder A-Z
Literaturhinweise
Archiv

diese Seite wurde erstellt mit fastpublish CMS - Content Management System

Sie befinden sich hier : Ernst Busch als Erinnerungsort » Interviews A-Z

Interviews A-Z

Gespräche mit Zeitzeugen



Die hier wiedergegebenen Leitfaden-Interviews sind zumeist Mischformen aus Zeitzeugen- und Experten-Interviews. Die Gespräche habe ich alle selbst geführt, auf Band aufgenommen und anschließend möglichst wörtlich notiert. Redigiert wurden sie weniger unter journalistischen als unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten. Das erklärt unter anderem, warum sie so lang sind. Lediglich grobe sprachliche Schnitzer habe ich mir erlaubt zu korrigieren und allzu langatmige Fragen des Interviewers zusammenzustreichen. Die hier einzusehenden Texte wurden von den Interviewten gegengelesen und autorisiert. Dies gilt nicht für die Interviews mit Eva Kemlein und Klaus Volkenborn, die leider wenige Monate nach unseren Gesprächen verstorben sind.

Zu den Formalia: Drei Punkte in Klammern stehen für von mir nachträglich bewusst beiseite gelassene Äußerungen, die den Lesefluss zu sehr beeinträchtigt hätten. Drei Punkte ohne Klammern stehen für Sprechpausen oder Momente, in denen der Interviewer den Gesprächspartner (oder umgekehrt) unterbricht (oder der eine den Satz des andern ergänzt).
Gelegentlich werden Klammern benutzt, um nachträglich eine erklärende Bemerkung unterzubringen oder einen nicht notierten Exkurs zusammenzufassen. Die fett dargestellten Sätze stammen vom Fragesteller, die in normaler Schrift vom Befragten.

Ansonsten gilt, was Ronald J. Grele zum grundsätzlichen Verständnis solcher Quellen der Oral History betont: Sie sind "Produkte einer Anstrengung, die durch die historischen Perspektiven beider Interviewteilnehmer geformt und organisiert werden".

Grele, Ronald J.: Ziellose Bewegung. Methodologische und theoretische Probleme der Oral History. In: Lutz Niethammer (Hrsg.): Lebenserfahrung und kollektives Gedächtnis. Die Praxis der "Oral History". Unter Mitarbeit von Werner Trapp. Frankfurt am Main 1985, S. 195-220, S. 205.


Jochen Voit

---------------------------------------------------------------------------


Reinhold Andert

Lisa Behn

Christian Bleyhoeffer

Ingo Boxhammer

Renate Bronnen

Lothar Brümmer

Anne Dessau

Nina Alexandrowna Dymschitz

Hugo Fetting

Eva Kemlein

Rolf Lukowsky

Margrit Manz

Hans-Heini Lange

Liesel Markowski

Ingo Materna

Hans Christian Nørregaard

Karl-Heinz Ocasek

Ronald Paris

Eberhard Rebling

Werner Sellhorn

Karl Siebig

Klaus Steiniger

Hans-Georg Uszkoreit

Klaus Volkenborn















Letztes Update 01.06.2017 | Copyright© Jochen Voit 2005 | Seite drucken | Seite einem Freund senden

"Das singende Herz der Arbeiterklasse"
Erinnerungsorte revisited



Statistik:
online:  3
heute:  322
gestern:  245
gesamt:  723310
seit November 2005