Erinnerungsort - Materialien zur Kulturgeschichte deutsch | english | русский
 
StartseiteKontaktImpressumLinksMitgliederbereich

Suche:

Jochen Voit
Aktuelle Projekte
Pressestimmen
Leseproben
Oral History
Ernst Busch als
Erinnerungsort
Fotos
Interviews A-Z
Lieder A-Z
Literaturhinweise
Archiv

diese Seite wurde erstellt mit fastpublish CMS - Content Management System

Text: Erich Weinert / Ernst Busch; Musik: Hanns Eisler

/> size="2"> /> Es geht durch die Welt ein Geflüster, /> Arbeiter, hörst du es nicht? /> Das sind die Stimmen der Kriegsminister, /> Arbeiter, hörst du sie nicht? /> Es flüstern die Kohle- und Stahlproduzenten. /> Es flüstert die chemische Kriegsproduktion. /> Es flüstert von allen Kontinenten /> Mobilmachung gegen die Sowjetunion! /> /> Arbeiter, Bauern, nehmt die Gewehre /> nehmt die Gewehre zur Hand! /> Zerschlagt die faschistischen Räuberheere, /> setzt alle Herzen in Brand. /> Pflanzt eure roten Banner der Arbeit /> Auf jeden Acker, auf jede Fabrik! /> Dann steigt aus den Trümmern der alten Gesellschaft /> die sozialistische Weltrepublik! /> /> Arbeiter, horch, sie ziehen ins Feld /> und schrein "Für Nation und Rasse!" /> Das ist der Krieg - der Herrscher der Welt /> gegen die Arbeiterklasse; /> denn der Angriff gegen die Sowjetunion /> ist der Stoß ins Herz der Revolution, /> und der Krieg, der jetzt durch die Länder geht, /> ist der Krieg gegen dich, Prolet! /> /> Arbeiter, Bauern ... /> /> /> /> /> style="font-weight: bold;"> Text: Erich Weinert style="font-weight: bold;" /> style="font-weight: bold;"> Musik: Hanns Eisler /> /> /> /> Zitiert nach dem Aurora-Heft style="font-weight: bold;">Oktobersturm - Aufbau (Au 5 80 018/019), erschienen 1967 zum 50. Jahrestag der russischen Oktoberrevolution. Ernst Busch hatte das Lied bereits in der Weimarer Republik auf Kundgebungen der KPD gesungen. Weinerts Text stammt aus dem Jahr 1928; erstmals veröffentlicht wurde das Gedicht laut Inge Lammel am 1. August 1930 in style="font-style: italic;">Die Welt am Abend. Zusammen mit der Komposition Hanns Eislers erschien es als Notenbeilage zur style="font-style: italic;">Kampfmusik 1/1931. Der Komponist hatte musikalische Motive bereits zuvor  in seiner Musik zum Film "Niemandsland" verwendet. Mit einigen Varianten nahm Busch das Lied dann 1938 unter dem Titel "Arbeiter, Bauern" in sein href="Spanienliederbuch-_153.html" id="400">Spanienliederbuch auf.  In der DDR veröffentlichte Busch zu Beginn der 50er Jahre eine neue (eigene) Version dieses sozialistischen Kampfliedes: /> /> /> /> /> /> ARBEITER - BAUERN /> /> Es geht durch die Welt ein Geflüster, /> Arbeiter, hörst du es nicht? /> Das sind die Stimmen der Kriegsminister. /> Arbeiter, hörst du sie nicht? /> Es flüstern die Kohle- und Stahlproduzenten. /> Es flüstern die chemischen Kriegsindustrien. /> Es flüstert von all ihren Kontinenten: /> Krieg den Volksdemokratien! /> /> Arbeiter, Bauern, schlagt den Faschisten /> Dolch und Gewehr aus der Hand! /> Entreißt die Atome den Militaristen, /> Eh' alle Länder in Brand! /> Pflanzt eure roten Banner der Arbeit /> Auf jeden Acker, auf jede Fabrik! /> :,: Dann steigt aus den Trümmern /> Der alten Gesellschaft /> Die sozialistische Volksrepublik! :,: /> /> Es rollen die Flugzeuge Tag und Nacht (bzw. bei Schneerson: Es rollen die Skymasters...) /> Durch imaginäre Blockaden. /> Sie haben Berlin um die Kohlen gebracht, /> Den Tod für die Griechen geladen. /> So bauen sie kühn ihre Stützpunkte aus /> In Japan - in Iran - in Wien und Berlin. /> Sie fürchten die Weltwirtschaftskrise zu Haus. /> Drum: Krieg den Volksdemokratien! /> /> Arbeiter, Bauern ... /> /> Sie trommeln schon wieder: Hurrah, ins Feld! /> Für Freiheit, Nation und Rasse! /> So hetzen sie euch für den Geldsack der Welt /> Gegen die Arbeiterklasse. /> Der Überfall auf die Sowjetunion /> Steht im Marschplan zur Rettung der Reaktion, /> Und der Krieg, der jetzt durch die Länder geht, /> Ist der Krieg gegen dich, Prolet! /> /> Arbeiter, Bauern ... /> /> /> /> /> style="font-weight: bold;"> Text: Erich Weinert / Ernst Busch style="font-weight: bold;" /> style="font-weight: bold;"> Musik: Hanns Eisler /> /> Zitiert (einschließlich Rechtschreibung und Satzzeichen) nach /> style="font-weight: bold;"> Ernst Busch (Hrsg.): Internationale Arbeiterlieder. Berlin ( href="Lied-der-Zeit--28Buchproduktion-29-_152.html" id="400">Lied der Zeit) 1952, S. 106. /> /> /> /> type="_moz" /> type="_moz" />

Titel:
Begriff(e):
Interne Suche:
Übersichtsseite: Lieder A-Z: Übersicht


  vorheriger Begriff: naechster Begriff: Es sind die alten Weisen ... Es sind die alten Weisen ...







The page you wanted to visit apparently has been deleted!
You will be redirected to the mainpage in 5 seconds
If nothing happens use the following link:http://www.erinnerungsort.de


Die Seite existiert leider nicht mehr!
Sie werden in 5 Sekunden zur Startseite umgeleitet.
Wenn nichts passiert klicken Sie bitte hier:http://www.erinnerungsort.de
Letztes Update 01.01.2009 | CopyrightŠ Jochen Voit 2005 | Seite drucken | Seite einem Freund senden

"Das singende Herz der Arbeiterklasse"
Erinnerungsorte revisited



Statistik:
online:  1
heute:  20
gestern:  226
gesamt:  684503
seit November 2005